The SIT4Energy Project

Intelligente IT für Energieeffizienz und integriertes Nachfragemanagement

Lesen Sie mehr

The SIT4Energy Project

Nachhaltige Energie ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Während die EU ihren Fokus auf die Erreichung ihrer Ziele im Jahr 2020 legt, wird die Rolle der privaten Energieverbraucher immer wichtiger. Die EU und die Mitgliedstaaten beginnen zu verstehen, dass lieferbezogene Maßnahmen (z.B. intelligente/effiziente Gebäude, Geräte und Zähler) durch verbrauchsrelevante Initiativen (z.B. Verbraucherbefähigung, Information und Bildung, Energiesteuern und Anreize) ergänzt werden müssen. Forscher und Praktiker haben jedoch längst erkannt, dass es notorisch ausweichend sein kann, Verbraucher und Prosumer (Verbraucher, die auch Teile ihrer eigenen Energie produzieren, z.B. durch Photovoltaikanlagen) davon zu überzeugen, ihr Verhalten zu ändern. Gleichzeitig behindern infrastrukturelle Schwierigkeiten in Kombination mit dem inhärenten technischen Charakter der Energierechnungen und des Abrechnungssystems im Allgemeinen unsere Fähigkeit, die dringend erforderliche Stärkung der Verbraucher zu gewährleisten.

Um den derzeitigen Einschränkungen bei bestehenden kommerziellen Produkten oder Forschungsaktivitäten entgegenzuwirken, möchte SIT4Energy dem Endverbraucher Analyseinstrumente und Empfehlungen für Energieeffizienzmaßnahmen präsentieren, die es ihm ermöglichen, Energieeinsparpotenziale zu realisieren, um die Akzeptanz solcher Techniken beim Verbraucher zu erhöhen und ihre Wirksamkeit zu erhöhen.Dementsprechend ist die Vision und das grundlegende Ziel des SIT4Energy-Projekts: Beweise, Rahmenbedingungen und Werkzeuge für die Motivation und Unterstützung von Verhaltensänderungen der Endverbraucher von Energie zu Energieeinsparungen bereitzustellen.

Unsere Lösungen

Unsere Lösungen

Erfolg durch Smart IT

Fortschrittliche mobile Empfehlungssysteme, adaptive Anreizsysteme und kontextbezogene Triggerdienste, Smart Energy Management Dashboard mit intelligenten Analysen und vieles mehr zur Unterstützung nachhaltiger Energie in Gebäuden.

Lesen Sie mehr

Piloten

Die SIT4Energy Solutions werden im Rahmen von 3 sorgfältig konzipierten Pilotprojekten validiert, die in 2 verschiedenen Klimaregionen, nämlich Griechenland und Deutschland, durchgeführt werden sollen und eine Vielzahl von Anwendungsfällen und Geschäftsszenarien abdecken.

Lesen Sie mehr
Piloten
SIT4Energy 2. Plenarsitzung online

Das SIT4Energy 2nd Plenary Meeting, das am 14. Juni 2019 online stattfand, brachte das Konsortium zusammen, um die ersten funktionalen Versionen der Piloten vorzustellen und zu organisieren. Die Mitglieder stellten ihre ersten Stadien der Entwicklungsprozeduren vor und beschrieben die Anforderungen an die Projektspezifikation in naher Zukunft sowie erste Versionen von Anwendungsmodellen. Die Diskussionen konzentrierten sich

Das SIT4Energy 2nd Plenary Meeting, das am 14. Juni 2019 online stattfand, brachte das Konsortium zusammen, um die ersten funktionalen Versionen der Piloten vorzustellen und zu organisieren. Die Mitglieder stellten ihre ersten Stadien der Entwicklungsprozeduren vor und beschrieben die Anforderungen an die Projektspezifikation in naher Zukunft sowie erste Versionen von Anwendungsmodellen. Die Diskussionen konzentrierten sich

Das SIT4Energy 2nd Plenary Meeting, das am 14. Juni 2019 online stattfand, brachte das Konsortium zusammen, um die ersten funktionalen Versionen der Piloten vorzustellen und zu organisieren. Die Mitglieder stellten ihre ersten Stadien der Entwicklungsprozeduren vor und beschrieben die Anforderungen an die Projektspezifikation in naher Zukunft sowie erste Versionen von Anwendungsmodellen. Die Diskussionen konzentrierten sich

Griechisch-Deutscher Workshop zum Wissens- und Technologietransfer

Zur Sensibilisierung und Stärkung der aktuellen deutsch-griechischen Forschungs- und Innovationskooperation wurde vom Sektor Forschung und Innovation des Ministeriums für Bildung, Forschung und religiöse Angelegenheiten und dem Generalsekretariat für Forschung und Technologie vom 11. bis 13. Juni 2019 im Nationalen Zentrum für wissenschaftliche Forschung DEMOKRITOS ein zweitägiger Workshop zum Wissens- und Technologietransfer organisiert. Die Teilnehmer aus

Zur Sensibilisierung und Stärkung der aktuellen deutsch-griechischen Forschungs- und Innovationskooperation wurde vom Sektor Forschung und Innovation des Ministeriums für Bildung, Forschung und religiöse Angelegenheiten und dem Generalsekretariat für Forschung und Technologie vom 11. bis 13. Juni 2019 im Nationalen Zentrum für wissenschaftliche Forschung DEMOKRITOS ein zweitägiger Workshop zum Wissens- und Technologietransfer organisiert. Die Teilnehmer aus

Zur Sensibilisierung und Stärkung der aktuellen deutsch-griechischen Forschungs- und Innovationskooperation wurde vom Sektor Forschung und Innovation des Ministeriums für Bildung, Forschung und religiöse Angelegenheiten und dem Generalsekretariat für Forschung und Technologie vom 11. bis 13. Juni 2019 im Nationalen Zentrum für wissenschaftliche Forschung DEMOKRITOS ein zweitägiger Workshop zum Wissens- und Technologietransfer organisiert. Die Teilnehmer aus

Workshop in Athen 21.12.2018

Der Workshop ‚Modellierung der Bedürfnisse der Endbenutzer‘ fand am 21.12.2018 in den Räumlichkeiten der ITML in Athen (Griechenland) statt. Ziel der Veranstaltung war es, erste Einblicke in das Design einer mobilen App für Energieendverbraucher zu gewinnen, die Akademiker vom HUA-Campus (Athen) sind und im Rahmen des SIT4Energy-Projekts als Zielgruppe 3 bezeichnet werden. Rund 10 wissenschaftliche

Der Workshop ‚Modellierung der Bedürfnisse der Endbenutzer‘ fand am 21.12.2018 in den Räumlichkeiten der ITML in Athen (Griechenland) statt. Ziel der Veranstaltung war es, erste Einblicke in das Design einer mobilen App für Energieendverbraucher zu gewinnen, die Akademiker vom HUA-Campus (Athen) sind und im Rahmen des SIT4Energy-Projekts als Zielgruppe 3 bezeichnet werden. Rund 10 wissenschaftliche

Der Workshop ‚Modellierung der Bedürfnisse der Endbenutzer‘ fand am 21.12.2018 in den Räumlichkeiten der ITML in Athen (Griechenland) statt. Ziel der Veranstaltung war es, erste Einblicke in das Design einer mobilen App für Energieendverbraucher zu gewinnen, die Akademiker vom HUA-Campus (Athen) sind und im Rahmen des SIT4Energy-Projekts als Zielgruppe 3 bezeichnet werden. Rund 10 wissenschaftliche

Workshop in Deutschland Januar 2019

Im Januar 2019 fanden zwei Workshops in der Zentrale der Stadtwerk Haßfurt GmbH statt. Ziel war es, erste Einblicke in die Konzeption eines Smart Energy Management Dashboards (SEMD) für Energieversorger und Energieprosumer zu gewinnen.Während der ersten Workshop konzentrierte man sich auf den Energieversorger und seine Mitarbeiter, die an der Energieplanung arbeiten, und den während des

Im Januar 2019 fanden zwei Workshops in der Zentrale der Stadtwerk Haßfurt GmbH statt. Ziel war es, erste Einblicke in die Konzeption eines Smart Energy Management Dashboards (SEMD) für Energieversorger und Energieprosumer zu gewinnen.Während der ersten Workshop konzentrierte man sich auf den Energieversorger und seine Mitarbeiter, die an der Energieplanung arbeiten, und den während des

Im Januar 2019 fanden zwei Workshops in der Zentrale der Stadtwerk Haßfurt GmbH statt. Ziel war es, erste Einblicke in die Konzeption eines Smart Energy Management Dashboards (SEMD) für Energieversorger und Energieprosumer zu gewinnen.Während der ersten Workshop konzentrierte man sich auf den Energieversorger und seine Mitarbeiter, die an der Energieplanung arbeiten, und den während des

Workshop in Deutschland 25.10.2018

Der Workshop fand in Haßfurt statt. Insgesamt waren 40 Bürger zu Gast. Das Projekt wurde vom Haßfurter Geschäftsführer vorgestellt und die Kontaktdaten für die Anmeldung zum Workshop und das Projekt wurden den Teilnehmern mitgeteilt. Auch die Zusammenarbeit mit der „Fachhochschule Amberg-Weiden“ wurde angekündigt, so dass Haßfurt zu einem realen Prüflabor für Energiegeräte in der Region

Der Workshop fand in Haßfurt statt. Insgesamt waren 40 Bürger zu Gast. Das Projekt wurde vom Haßfurter Geschäftsführer vorgestellt und die Kontaktdaten für die Anmeldung zum Workshop und das Projekt wurden den Teilnehmern mitgeteilt. Auch die Zusammenarbeit mit der „Fachhochschule Amberg-Weiden“ wurde angekündigt, so dass Haßfurt zu einem realen Prüflabor für Energiegeräte in der Region

Der Workshop fand in Haßfurt statt. Insgesamt waren 40 Bürger zu Gast. Das Projekt wurde vom Haßfurter Geschäftsführer vorgestellt und die Kontaktdaten für die Anmeldung zum Workshop und das Projekt wurden den Teilnehmern mitgeteilt. Auch die Zusammenarbeit mit der „Fachhochschule Amberg-Weiden“ wurde angekündigt, so dass Haßfurt zu einem realen Prüflabor für Energiegeräte in der Region

1. Plenarsitzung in Thessaloniki

Die erste SIT4Energy Plenarsitzung, die am 15. und 16. Oktober 2018 stattfand, brachte das Konsortium zusammen und stellte erfolgreich die Anforderungen an das Beginnen. Das Treffen wurde im Hauptsitz des Centre for Research and Technology-Hellas (CERTH) in Thessaloniki, Griechenland, organisiert. Im Mittelpunkt der Diskussionen standen die Präsentation und Organisation der Arbeitspakete und der Einsätze in

Die erste SIT4Energy Plenarsitzung, die am 15. und 16. Oktober 2018 stattfand, brachte das Konsortium zusammen und stellte erfolgreich die Anforderungen an das Beginnen. Das Treffen wurde im Hauptsitz des Centre for Research and Technology-Hellas (CERTH) in Thessaloniki, Griechenland, organisiert. Im Mittelpunkt der Diskussionen standen die Präsentation und Organisation der Arbeitspakete und der Einsätze in

Die erste SIT4Energy Plenarsitzung, die am 15. und 16. Oktober 2018 stattfand, brachte das Konsortium zusammen und stellte erfolgreich die Anforderungen an das Beginnen. Das Treffen wurde im Hauptsitz des Centre for Research and Technology-Hellas (CERTH) in Thessaloniki, Griechenland, organisiert. Im Mittelpunkt der Diskussionen standen die Präsentation und Organisation der Arbeitspakete und der Einsätze in

Ihre Meinung zählt

Um die Anforderungen der SIT4Energy-Lösungen besser zu erfüllen und die Anforderungen der Endverbraucher zu ermitteln, haben ITML und das SIT4Energy-Konsortium Fragebögen für verschiedene Interessengruppen erstellt. Diese Fragebögen sind das Ergebnis des T1.1 Marktforschungsdesigns durch Aktivitäten, die darauf abzielen, die Bedürfnisse der wichtigsten Marktteilnehmer und Interessengruppen nach dem SIT4Energy-Ökosystem zu ermitteln. Weitere Informationen und die Teilnahme

Um die Anforderungen der SIT4Energy-Lösungen besser zu erfüllen und die Anforderungen der Endverbraucher zu ermitteln, haben ITML und das SIT4Energy-Konsortium Fragebögen für verschiedene Interessengruppen erstellt. Diese Fragebögen sind das Ergebnis des T1.1 Marktforschungsdesigns durch Aktivitäten, die darauf abzielen, die Bedürfnisse der wichtigsten Marktteilnehmer und Interessengruppen nach dem SIT4Energy-Ökosystem zu ermitteln. Weitere Informationen und die Teilnahme

Um die Anforderungen der SIT4Energy-Lösungen besser zu erfüllen und die Anforderungen der Endverbraucher zu ermitteln, haben ITML und das SIT4Energy-Konsortium Fragebögen für verschiedene Interessengruppen erstellt. Diese Fragebögen sind das Ergebnis des T1.1 Marktforschungsdesigns durch Aktivitäten, die darauf abzielen, die Bedürfnisse der wichtigsten Marktteilnehmer und Interessengruppen nach dem SIT4Energy-Ökosystem zu ermitteln. Weitere Informationen und die Teilnahme

previous arrow
next arrow
Shadow
Slider

kontaktiere uns

Griechische Details

Phone :

+30 2311 257777

Email :

Dimitrios.Tzovaras@iti.gr

Address :

CERTH
Dr. Dimitrios Tzovaras
6. km Charilaou-Thermi Rd, 57001 Thermi, Thessaloniki, Greece

Deutsche Details

Phone :

+49 3831 456608

Email :

jasminko.novak@hochschule-stralsund.de

Address :

HOST
Prof. Dr. Jasminko Novak
Zur Schwedenschanze 15, 18435 Stralsund, Deutschland