Projeckt

Projeckt

Projekt SIT4Energy

Ziel des Projekts SIT4Energy ist es, zu zeigen, wie ein integriertes Energiemanagement für Prosumerszenarien durch eine intelligente IT-Lösung realisiert werden kann, die sowohl Effizienzpotenziale in der lokalen Energieerzeugung als auch im lokalen Energieverbrauch berücksichtigt. Zu diesem Zweck implementiert das Projekt einen intelligenten mobilen Empfehlungsdienst mit kontextabhängiger Aufmerksamkeitsauslösung und ein Smart Energy Management Dashboard, das intelligente Analysen zur Analyse von Verbrauchsdaten, Verhaltensmustern und externen Kontextinformationen (z.B. Preise, Wetter) nutzt, um personalisierte Erkenntnisse und Empfehlungen zur Optimierung von Energieerzeugungs- und Verbrauchsmustern zu liefern. Dazu gehört eine verbraucherorientierte, benutzerfreundliche Präsentation evidenzbasierter Ergebnisse über Kosten und Nutzen von ICT-gestützten Energieeffizienztechniken sowie klare und zeitnahe Anleitungen und Unterstützung bei der Realisierung der verfügbaren Energieeinsparungen, um die Benutzerakzeptanz dieser Techniken und ihrer Wirksamkeit zu erhöhen.

Der entwickelte Prototyp des Systems und der Kundenanwendungen wird in realen Pilotprojekten in zwei verschiedenen Klimaregionen, Griechenland und Deutschland, eingesetzt und ausgewertet. Dies ermöglicht den Transfer der entwickelten Lösungen in neue kommerzielle Angebote der beteiligten KMUs, eines Stadtwerkes in Deutschland (SHF) und eines innovativen IT-Service- und Softwareentwicklungsunternehmens in Griechenland (ITML). Die Validierung in Pilotprojekten dient somit als Vorbereitung auf die Einführung der entwickelten Lösungen durch den deutschen Energieversorger (SHF), der sie als Dienstleistung für seine Kunden und als Marketing-Schaufenster für die kommerzielle Nutzung durch die ITML anbietet. Die Forschungs- und Hochschulpartner (CERTH, HOST) werden die Ergebnisse durch wissenschaftliche Publikationen, die Entwicklung neuer Projekte und den Transfer in Lehre und Beratung für die regionalen SME nutzen.

Ziel des Projekts SIT4Energy ist es, zu zeigen, wie ein integriertes Energiemanagement für Prosumerszenarien durch eine intelligente IT-Lösung realisiert werden kann, die sowohl Effizienzpotenziale in der lokalen Energieerzeugung als auch im lokalen Energieverbrauch berücksichtigt. Zu diesem Zweck implementiert das Projekt einen intelligenten mobilen Empfehlungsdienst und ein SmartEnergy Management Dashboard, das intelligente Analysen zur Analyse von Verbrauchsdaten, Verhaltensmustern und externen Kontextinformationen (z.B. Preise, Wetter) nutzt, um personalisierte Erkenntnisse und Empfehlungen zur Optimierung von Energieproduktion und -verbrauch zu liefern. Dazu gehört eine verbraucherorientierte, benutzerfreundliche Präsentation evidenzbasierter Ergebnisse über Kosten und Nutzen von ICT-gestützten Energieeffizienztechniken sowie klare und zeitnahe Anleitungen und Unterstützung bei der Realisierung der verfügbaren Energieeinsparungen, um die Akzeptanz dieser Techniken beim Verbraucher zu erhöhen und ihre Wirksamkeit zu erhöhen. Unter Berücksichtigung der oben genannten Probleme und Bedürfnisse besteht die Hauptidee von SIT4Energy darin, Forschungsergebnisse in drei Säulen zu kombinieren und weiterzuentwickeln, nämlich (P1) technologische Innovation, (P2) neue Geschäftsmodelle und (P3) Lösungen zur Stärkung der Verbraucher. Dabei wird SIT4Energy: den Mangel an Wissen und Vertrauen der Verbraucher in die neuen Technologien beseitigen, ihr Bewusstsein für den tatsächlichen energieeffizienten Nutzen schärfen und sie bei der Einführung neuer Energiespargewohnheiten leiten und unterstützen. Die Motivation für dieses Projekt ist die Notwendigkeit, den Verbrauchern evidenzbasierte Ergebnisse über die Kosten und den Nutzen von IKT-gestützten Energieeffizienztechniken zusammen mit klaren und zeitnahen, engagierten Leitlinien und Unterstützung bei der Realisierung der verfügbaren Energieeinsparungen vorzulegen, um die Akzeptanz dieser Techniken bei den Nutzern zu erweitern und ihre Wirksamkeit zu erhöhen. In Anbetracht dessen sind die Vision und das grundlegende Ziel des Projekts SIT4Energy: Bereitstellung quantifizierter Beweise, Rahmenbedingungen und Instrumente zur Motivation und Unterstützung der Verhaltensänderung der Endverbraucher bei der Energieeinsparung, indem Herausforderungen auf drei Ebenen angegangen werden, nämlich (1) Technologie, (2) Unternehmen und (3) Verbraucher. Um dieses Hauptziel zu erreichen, sollten die folgenden Ziele erreicht werden:
  1. Erwerben Sie die notwendigen Erkenntnisse und das Verständnis für die Interessen, Präferenzen und Verhaltenstreiber der SIT4Energy-Nutzer.
  2. Entwurf von Prototyp-Geschäftsmodellen (BM) unter Einbeziehung mehrerer Akteure im EU-Binnenmarkt.
  3. Entwicklung eines Consumer-Empowerment-Frameworks (Datentransparenz, benutzerfreundliches Interface-Design, Behavioral Engineering und Social Marketing Techniken und Tools), um nachhaltige Energieverbraucher-/Prosumentenpraktiken auszulösen.
  4. Vorvalidierung und entsprechende Anpassung des Rahmens für die Stärkung der Verbraucher, um Strategien für ein stärkeres Engagement der Verbraucher in Bezug auf nachhaltige Energie zu entwickeln.
  5. Nutzen Sie Mikromomente, um individualisierte Strategien zur Induzierung und Unterstützung von Verhaltensänderungen umzusetzen.
  6. Stimulieren Sie die tatsächliche Befähigung der Verbraucher und ein besseres Verständnis für nachhaltige Energie und Energieabrechnung.
  7. Implementierung kontextbasierter mobiler Empfehlungsdienste für Energieendverbraucher auf der Grundlage von Benutzermikromomenten und anderen Feedbackmöglichkeiten für Verbraucher.
  8. Entwicklung eines adaptiven Anreiz- und kontextabhängigen Triggerdienstes zur Steigerung der Akzeptanz der Energieeffizienzempfehlungen und zur Verhaltensänderung durch die Endverbraucher.
  9. Nutzung und Integration von Verbrauchs-, Kontextdaten und Verhaltensanalysen zur Entwicklung eines intelligenten visuellen Analyse-Dashboards, das ein integriertes Energiemanagement ermöglicht, das Energieeffizienzpotenziale sowohl auf der Nachfrage- als auch auf der Angebotsseite identifiziert und nutzt.
Bei SIT4Energy geht es darum, Forschungsergebnisse in drei Säulen zu kombinieren und weiterzuentwickeln, nämlich (P1) technologische Innovation, (P2) neue Geschäftsmodelle und (P3) Lösungen zur Stärkung der Verbraucher, um so dazu beizutragen, dass sich das Verhalten der Verbraucher in Richtung energieeffizienter Manieren ändert. Insbesondere mit der Einführung technologischer Fortschritte sowie neuer Geschäftsmodelle, die auf den Marketing- und Empfehlungssystemen von Mikromomenten basieren, die auf Richtlinien der Verhaltenswissenschaften basieren, werden Energieversorger in der Lage sein, Energieangebot und -nachfrage besser auszubalancieren und den finanziellen Nutzen für sich selbst und ihre energiebewussten Verbraucher zu erhöhen. Es wird erwartet, dass sich mehrere Arten von Anbietern für diese Art von Angebot interessieren: Energiehändler, Energienetzbetreiber (DSOs), Kommunen/Wohnungsverbände, angeschlossene Thermostathersteller sowie andere energiebezogene Gerätehersteller. Die drei SIT4Energy Säulen werden im Folgenden kurz beschrieben.

TECHNOLOGIE
Technologische Innovationen werden durch sie erreicht:
  1. Nutzung von Energieverbrauchsdaten zur Entwicklung von Energieverbrauchsmodellen und intelligenten Datenanalysen, die Chancen für Verbraucher und Unternehmen aufzeigen.
  2. Nutzung von Open Data Quellen (z.B. gebietsspezifische Wetterdaten) und Social Media Technologien zur Unterstützung von lokalen und kommunalen Energiespardemonstrationsprojekten, die das Bewusstsein der Verbraucher für die Vorteile von Energieeinsparungen stärken.
  3. Anpassung an die täglichen Aktivitäten der Bürger (Mikromomente und Gewohnheiten). Auf der Grundlage einer langfristigen Überwachung und Analyse der Aktivitäten der Bürger wäre es möglich, den Energiebedarf genauer abzuschätzen, aber auch die Gewohnheiten der Kunden durch gut durchdachte und ansprechende Empfehlungen zu gestalten.
  4. Intelligenter mobiler Dienst zur kontextabhängigen Aufmerksamkeitsauslösung von privaten Prosumenten, der es ermöglicht, die Empfehlungen zum richtigen Zeitpunkt und in der richtigen Form für einen bestimmten Nutzertyp, basierend auf ihren Verhaltensmustern und dem aktuellen Kontext, zu liefern Smart Energy Management Dashboard mit einem intuitiven visuellen Analysetool, das ein einfaches integriertes Management von Energieverbrauch und -produktion für private Prosumer und kommerzielle Produzenten ermöglicht.
BUSINESS
Neue Geschäftsmodelle werden durch:
  1. Analyse des Energieverhaltens der Verbraucher mittels Smart Metering und Analyseverfahren.
  2. Integration von sozialwissenschaftlichem Wissen über das Verbraucherverhalten in die Analyse und das Feedback an die Verbraucher.
  3. Entwicklung innovativer Dienstleistungsmodelle (z.B. Energy on Demand Services mit unterschiedlichen Preisen, je nach Anfrage und Angebot).
  4. Entwicklung von Marketingstrategien, die sich an die Kunden richten, die am ehesten auf Veränderungen reagieren (Uplift-Modellierung).
VERBRAUCHER
Lösungen für die Stärkung der Verbraucher werden durch:
  1. Bereitstellung eines konzeptionellen Rahmens für die systematische Integration wichtiger sozial- und verhaltenswissenschaftlicher Erkenntnisse zu Interventionen, die auf Veränderungen im Verhalten der privaten Verbraucher abzielen. Das Framework wird KPIs enthalten, die verschiedene Faktoren (Determinanten) abdecken, die das Nutzerverhalten beeinflussen.
  2. Einrichtung von drei (3) Pilotstudien, zwei in Athen und Thessaloniki (Griechenland) und eine in Hassfurt (Deutschland), an denen 500 Nutzer teilnehmen, um die Innovation der SIT4Energy-Ergebnisse zu demonstrieren und das Wirkungs- und Nutzungspotenzial zu bewerten.
  3. Entwicklung von Methoden zur Akzeptanz und Aktion der Verbraucher innerhalb von Fallstudien, um die Wirkung des Projekts in großen Pilotprojekten zu maximieren.
  4. Es kann erreicht werden, dass die Kunden mehr Details und Hinweise auf den WIE-Änderungsprozess erhalten.

High level Architecture of the SIT4Energy main idea